Rolf Schulz:
Vier kleine Texte

Rolf Schulz schreibt aus einem Prozess kollektiven Performens heraus kurze Texte — vorgetragen am Panch Netzwerktreffen «Resonanz in Sprache» vom 4.3.2017 im ORT, Emmenbrücke.

1.
Grasgrün fühlt sich mein Hunger an,
wenn ich auf meiner Weide stehe
und ich kann mich nicht entscheiden
an welcher Stelle ich zubeisse

2.
Gerne würde ich, ohne zu verzagen
an meinem eigenen Grabe,
graben graben graben.
Ich würde ohne Müh und ohne Unterfangen,
das Loch vergrössern, um zu mir zu gelangen.
Wenn ich dann bei mir bin,
dann weiss ich nicht mehr weiter
drum grabe ich weiter,
immer weiter
immer weiter

3.
selbstlos gehe ich aufs Klo
ungeduldig öffne ich die Hose
schon bereit zum Aderlass
doch ich muss noch warten
erst wenn ich sitze, darf ich sein

4.
Vater der Du bist eine Erdbeere
lass mich Deinen Geschmack schmecken
lass mich an Dir riechen
leuchte mir, mit Deinem Erdbeerrot
und zeige mir,
wie man Erdbeerkonfitüre macht
Denn Du weisst es… oder?


Comments

No comments so far...


Add:

Comment:

E-mail address won't be published